Blog / Akustischer Komfort: Die Bedeutung der Schallabsorption bei der Erfüllung des Bedürfnisses nach Ruhe und Privatsphäre

Akustischer Komfort: Die Bedeutung der Schallabsorption bei der Erfüllung des Bedürfnisses nach Ruhe und Privatsphäre

Sich in der Stille wohlfühlen: Akustischer Komfort ist das empfundene Wohlbefinden in einer Umgebung. Bei Giulio Barbieri sorgen wir um die Ausgeglichenheit unserer Kunden. Aus diesem Grund haben wir Eclettica entwickelt, ein neues Produkt, das in den nächsten Monaten auf den Markt kommen wird. Es wurde geschaffen, um das Erleben von Stille zu verbessern und tiefe Entspannung zu fördern.

Noch nie war Wohnkomfort ein Grundbedürfnis: In unserem täglichen Leben verbringen wir viel Zeit in geschlossenen Räumen wie Schulen, Büros, Theatern und Restaurants, in denen die Geräuschbelastung durch die Umgebung hoch ist. Dies führt oft zu einem hohen Maß an Ermüdung – sowohl mental als auch körperlich. Ausgehend von der Beobachtung dieses Unbehagens erschien für uns die Entwicklung eines akustischen Absorptionssystems unerlässlich, um einen hervorragenden Umgebungskomfort zu gewährleisten, insbesondere in der Freizeit und der ersehnten Ruhephase unserer Kunden. Durch die Beachtung einiger wesentlicher Bedingungen, wie thermischer Wohlfühlfaktor, akustisches Wohlbefhagen und optische Qualität, können wir diejenigen angenehmen Empfindungen finden, die es uns ermöglichen, gut und gesund zu leben.

 Bioklimatische Pergola mit festem Dach Eclettica

Zum Wohlbefinden gehört auch die Stille: Was hat uns dazu bewogen, ein Schallabsorptionssystem zu entwickeln?

In der Architektur spielt die Stille eine fundamentale Rolle: Gebäude sind Museen der Zeit und der Stille. Architektur transformiert die Zeit und kann auch Ruhe schaffen. Ein Gebäude zu erleben, heißt also nicht nur, Räume, Oberflächen, Formen und Farben zu betrachten, sondern auch seiner besonderen Lautlosigkeit zu lauschen: Das Besondere ist, dass sie bei jedem Objekt anders ist. Wenn man darüber hinausgeht, indem man der Architektur zuhört, hört man faktisch auf sich selbst. Es ist eine Übung zur Selbstreflexion. Es geht darum, unsere Art, die Welt wahrzunehmen, zu schulen. Die Designelemente haben nicht nur eine ästhetische Funktion, sondern sie ermöglichen es uns, die kleinen Geräusche, die gut für unsere Stimmung und uns selbst sind, zu sublimieren, und den lästigeren Lärm, die die Konzentration und Entspannung hemmen, zu eliminieren.

 

„Architektur sucht manchmal die Stille und Leere, in der sich unser Bewusstsein wiederfinden kann. Stille ist ein bisschen wie Dunkelheit: Man muss den Mut haben, sie anzuschauen. Und dann, allmählich, beginnen Sie, die Umrisse der Dinge wahrzunehmen. Architektur ist also auch die Kunst, Orte der Stille, der Meditation zu schaffen.“ Renzo Piano

 

Nachhall ist in der Akustik das Phänomen der Reflexion von Schallwellen an den Oberflächen eines Raumes. Die Nachhallzeit ist die Verweilzeit des Schalls in einem bestimmten Raum. Bei zu langer Nachhallzeit überlagern und vermischen sich die erzeugten Wellen und machen die Umgebungsgeräusche unnötig laut. Eine offensichtliche Folge ist z. B. das fehlende Sprachverständnis zwischen sich unterhaltenden Personen. Dieser Nachhall oder Lärm nimmt in einem überfüllten Raum immer mehr zu, da jeder Anwesende gezwungen ist, seine Stimme zu erheben, um sich verständlich zu machen. Dadurch wird ein Mechanismus ausgelöst, der die erlebte Lärmbelästigung unerträglich macht. Die von Giulio Barbieri eingesetzten Schallabsorptionssysteme reduzieren die Nachhallzeit. Die von uns verwendeten Stoffe und Paneele zur Schallabsorption haben einen hohen Schallabsorptionskoeffizienten.

Die Nachhallzeit in einem Raum ist die Zeit, die ein im Raum erzeugter Schallimpuls benötigt, um nicht mehr wahrnehmbar zu sein.

Diese Kenngröße ist einer der am häufigsten verwendeten Parameter zur Messung der raumakustischen Qualität einer Umgebung, wie sie in der technischen Norm UNI EN 11532–2:2020  definiert ist*.

Die Richtlinie kann durch andere Anforderungen ergänzt werden, die durch lokale Gesetzgebung, Vorschriften und Gesetze definiert sind. Abgesehen von den gesetzlichen Einschränkungen ist es in vielen Umgebungen mehr als angebracht, die interne Akustik zu korrigieren, um die Verständigung zwischen den Menschen zu erleichtern, z. B. in öffentlich zugänglichen Räumen, einschließlich Veranden oder Pergolen für Bars, Restaurants, Kantinen und andere.

Auf regulatorischer Ebene werden die optimalen Werte für die Nachhallzeit durch die Normen UNI 11367 „Akustische Klassifizierung von Bauteilen“ und UNI 11532 „Interne akustische Eigenschaften von geschlossenen Räumen“ vorgeschlagen.

 

Bei Giulio Barbieri standen wir vor der Herausforderung, einen Raum zu schaffen, der den neuen Bedürfnissen der Kunden entspricht, die immer mehr Wert auf ästhetische Strenge und Wesentlichkeit legen. Gleichzeitig haben sie den Wunsch, ihre Freizeit an einem harmonischen und angenehmen Ort zu verbringen, an dem Ruhe herrscht.

Rigorose konzeptionelle Forschung hat es uns ermöglicht, Eclettica zu entwickeln. Das neue Produkt von Giulio Barbieri erlaubt es, die Struktur mit einem Dach aus schalldämmenden Paneelen auszustatten, die den akustischen Nachhall deutlich reduzieren und eine schallgedämmte Umgebung schaffen. Eclettica ist eine Synthese des Umgebungskomforts: gedämpftes Licht trifft auf respektvolle Stille und schafft ein Ambiente, das ästhetischen Vorlieben gerecht wird und gleichzeitig perfekt für die Konzentration und das Wohlbefinden des Menschen ist.

Bioklimatische Pergola mit festem Dach Eclettica

FOKUS AUF: Eclettica

Wie wir bereits erwähnt haben, ist Wohnkomfort in dieser historischen Zeit ein primäres Bedürfnis: Falsche Beleuchtung oder fehlende Blendungsbegrenzung können unterbewussten Stress verursachen, der mit der Zeit zu Ungeduld und Unbehagen führen kann. Andererseits können wir durch die Beachtung bestimmter wesentlicher Bedingungen, wie akustischer Komfort und visuelle Beschaffenheit, jene angenehmen Empfindungen wiederentdecken, die uns die Umgebung um uns herum auf eine gesunde und behagliche Weise erleben lassen.

Der Schutz der Umgebung vor Außenlärm wird aufgrund des wachsenden öffentlichen Bewusstseins für die Probleme, die durch Lärmbelästigung entstehen, immer wichtiger.

Für Eclettica entwarfen wir daher ein Dach aus schallgedämmten Paneelen, die den akustischen Nachhall erheblich reduzieren, den Lärm brechen und eine akustisch gedämpfte Umgebung schaffen.

Dabei haben wir nicht nur an den akustischen, sondern auch an den visuellen Aspekt gedacht, um unseren Kunden ein rundum positives Erlebnis zu garantieren: Die Beleuchtung verläuft perimetrisch und deckt die vier Seiten der Struktur ab, um ein optimales Lichtniveau zu schaffen. So wird dem Auge die Wahrnehmung der Umgebung durch eine gedämpfte und nicht blendende Beleuchtung ermöglicht und die richtige Illumination der Struktur gewährleistet.

Im Einzelnen verwenden wir dazu:

  • Gewebe: bestehend aus einer Klasse-1-feuerbeständigen Membran aus PVC-beschichtetem Polyester. Hersteller ist Serge Ferrari, ein führendes Unternehmen in der Produktion von Stoffen, die für den Bau von gespannten Strukturen sowie allgemein für die Konstruktion von Gartenmöbeln verwendet werden.
  • Schalldämmplatten, die aus einem einzigen Paneel in Verbindung mit einer Unterlage aus Mineralwolle bestehen, sorgen für Diskretion und garantieren ein minimalistisches Design, bei dem auf jedes kleine Detail geachtet wird.

Die warme Farbpalette und die matte Oberfläche mit eingebrannten, duroplastischen Epoxidpulvern erhöhen die Qualität des Produkts und seine Widerstandsfähigkeit gegen Verschleiß über einen längeren Zeitraum und verleihen Eclettica ein harmonisches Aussehen, das perfekt mit den natürlichen Elementen harmoniert.

Zudem lassen sich individuelle Anpassungen vornehmen: So kann die Struktur durch die Installation von zahlreichem Zubehör ergänzt werden, wie z. B. verschiebbare PVC- oder Glasabschlüsse, Fallvorhänge und dekorative Vorhänge.

Eclettica ist eine Technologiesynthese, die die wachsende Nachfrage nach totalem Umgebungskomfort erfüllt, der alle Sinne befriedigt – einschließlich des Gehörs.

Giulio Barbieri widmet sich kontinuierlich der Unterstützung und Förderung eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen der Gesundheit der Umwelt und den Menschen, die in ihr leben.

*Für deutsche Leser sei hier auf den Standard EN ISO 115322020-10

abgelegt unter: ,